Akkordeon ist cool!

Das Akkordeon ist eines der jüngsten Instrumente, obwohl es soviele Falten hat.

Es wurde am 6. Mai 1829 in Wien vom Orgel- und Klavierbauer Cyrill Demian patentiert!

 

Willkommen beim Kärntner Akkordeonverein

Akkordeoncamp 2017 in Glödnitz

Der Kärntner Akkordeonverein (KAV) veranstaltet schon seit Jahren ein Akkordeoncamp. Inmitten der wunderbaren Gegend von Glödnitz, im Gasthof Hochsteiner, quartierten sich die zahlreichen Teilnehmer aus ganz Österreich ein; zwei Jugendliche waren sogar aus Litauen angereist.

Wie der Titel schon erahnen lässt, drehte sich die gesamte Woche um das Akkordeon. Eingeteilt in drei Orchester wurde den ganzen Tag über fleißig geprobt. Dankenswerterweise wurden dem KAV für diese Zwecke die Räumlichkeiten der örtlichen Volksschule zur Verfügung gestellt. Roman Pechmann, Stefan Kollmann und Christian Theuermann hatten große Freude daran, mit den vielen Nachwuchsmusikern an einem tollen Programm zu arbeiten.


An der Tagesordnung wurde der Punkt „Freizeitgestaltung“ ganz groß geschrieben.
Mit Fußball, Volleyball, Badminton, Frisbee, Baden im Teich und einer Geschicklichkeits-Olympiade wurde auch für körperliche Ertüchtigung gesorgt. Ein Höhepunkt war der Workshop mit dem Akrobatikkünstler AKSETUZI, der eine grandiose Show lieferte und die Kinder in seine Künste einweihte.
Besonders begeisterten die Kreativ-Wettbewerbe, in welchen die MusikerInnen ihr können in den Bereichen Pantomime, Karaoke-Singen und Show-Tanz auf der Bühne präsentierten.
Doch die Zeit verging wie im Fluge und schon stand das Abschlusskonzert am Programm. Voll Stolz wurde ein Konzert der Extraklasse geboten – das Akkordeon zählt ja zu den vielseitigsten Instrumenten. Der musikalische Bogen spannte sich von Klassik, über Blues und Jazz bis zu Filmmusik und aktuellen Charthits.

Während dieser Woche wurde sehr viel geübt – aber was noch wichtiger ist – viele neue Freundschaften geschlossen und den Kindern eine vernünftige Freizeitgestaltung geboten.

Für Bilder, welche die lustige und spannende Woche dokumentieren, einfach hier klicken!

 

Festkonzert als Abschluss vom Akkordeoncamp in Glödnitz

Bereits zum 13.Mal veranstaltete der Kärntner Akkordeonverein (KAV) ein Akkordeoncamp.

Heuer fand es vom 23. bis zum 29. Juli in der 900 Seelengemeinde Glödnitz im Gurktal statt. Die zahlreichen Teilnehmer erlebten mit den Pädagogen Mag. Roman Pechmann, Stefan Kollmann MA und Christian Theuermann MA eine lustige, spannende und - in musikalischer Hinsicht - intensive Woche. Die jungen Tonkünstler stammten aus ganz Österreich, zwei Teilnehmer sind sogar aus Litauen angereist.


Am Samstag, dem 29.Juli 2017, wurde das erarbeitet Programm im Kultursaal Glödnitz im Landgasthof Hochsteiner dem Publikum präsentiert.

 

 

Konzerte vom Kärntner Akkordeonverein

Auch heuer lud der Kärntner Akkordeonverein (KAV) wieder zu den traditionellen Frühlingskonzerten ein. Das Kärntner Akkordeonorchester wurde 2015 gegründet um mit MusikschülerInnen und Akkordeon-Begeisterten aus ganz Kärnten ein gemeinsames Konzertprogramm zu erabeiten. Dieses Jahr wurden unter anderem Stücke von Ennio Morricone, über Michael Jackson bis Joe Zawinul geboten. Als musikalische Gäste hat der KAV diesmal das Orchester der „Akkordeon Vielharmonie Salzburg“, das „Duo Appassionato“ und „Vox & Accordion“ eingeladen.

 

   

KAV Konzert in Wolfsberg, 24.April 2016

Unlängst ging im Rathaus Wolfsberg das Konzert des Kärntner Akkordeonvereins (KAV) über die Bühne. Als Gast war das Ensemble Xafer aus Graz eingeladen.

Die sehr gut besuchte Sonntagsmatinee stand ganz im Zeichen des Akkordeons. Wie es sich für einen guten Gastgeber gehört, begrüßte das Lavanttaler Akkordeonensemble (Ltg. Christian Theuermann) die Gäste aus Kärnten und der Steiermark. Der "Raiders March", bekannt aus Indiana Jones, bildete die perfekte Überleitung zum Höhepunkt des Programms: das Kärntner Akkordeonorchester.

Dieses, im Schuljahr 2014/15 gegründete Orchester formiert sich aus ca. 35 Akkordeonisten aus ganz Kärnten. Unter Leitung von Roman Pechmann, Christoph Hofer und Stefan Kollmann wurde heuer ein neues Programm mit dem Titel Von Hollywood bis Buenos Aires einstudiert und bei drei Konzerten quer durch Kärnten aufgeführt. Neben Völkermarkt und Villach stand auch Wolfsberg auf dem Tourneeplan. Der Programmschwerpunkt lag im Genre Filmmusik, etwa mit James Bond, The Pink Panther und Wickie. Tango – typisch für das Akkordeon und J.S.Bach – ein Genuss für jeden Musikkenner, wurden aber auch gespielt. Die Teilnehmer an diesem Orchester sind jedenfalls begeistert und freuen sich schon auf eine Fortführung im nächsten Schuljahr.

Die steirische Musikgruppe Xafer führte das Publikum ebenfalls in die weite Welt hinaus. Laut Stefan Mattl, Leiter der Gruppe, ist ihr Stil ganz einfach zu kategorisieren: er befindet sich exakt an der Schnittstelle von Klezmer, Rock, Mariachi und Oberkrainer, gewürzt mit ein paar Prisen Rumba und Musette. Wenn die Musik erklingt, versteht man auch, was es mit dieser Erklärung auf sich hat. Lässige Surfer-Musik aus Miami gemixt mit Elementen aus Kuba etwa – das macht Xafer aus. Auf Schlagzeug und Elektronik wird dabei verzichtet – der Groove kommt aus Tuba, Gitarre und Akkordeon. Trompete und Klarinette singen, heulen und plappern dazu.

An diesem spannenden Konzert-Mittag war somit für jeden musikalischen Geschmack etwas Passendes dabei. Das wurde mit tosendem Applaus unter Beweis gestellt.

Für weitere Bilder bitte hier klicken!

 

KAV-Konzert in Villach, 16.04.2016

Das Kärntner Akkordeonorchester wurde im Schuljahr 2014/15 gegründet und besteht aus ca. 35 Akkordeonisten aus ganz Kärnten.
Am 16.April um 18:30 Uhr präsentiert das Orchester sein neues Programm "Von Hollywood bis Buenos Aires" in der Musikschule Villach.
Verstärkt werden die jungen Musikerinnen vom Duo Hubert Kellerer(Akkordeon) - Georg Winkler (Klarinette). Die 2 Salzburger Musiker präsentieren unter dem Titel Klezmer and more Klezmer-Musik von traditionell bis avantgardistisch-jazzig.
Eintritt frei!
   

Seite 1 von 10